Kinderdorf Duisburg e.V.

Unser Kinderdorf wurde vor rund 40 Jahren in Duisburg gegründet und ist seit 20 Jahren ein eingetragener Verein. Mit unserer langjährigen Erfahrung haben wir hier Orte aufgebaut für Kinder, Jugendliche und Familien in sozialen Notlagen. In unserer Arbeit achten wir bestehende Bindungen, familiäre Identitäten und Zugehörigkeiten.

Die Arbeit mit dem Kind ist immer die Arbeit mit der Familie und somit ist Familienarbeit der wesentliche Kern unserer Tätigkeit. Unser Ziel ist eine Qualität, die Familien befähigt, auch nach einer Rückkehr der Kinder in den elterlichen Haushalt das im Dorf erfahrene und gearbeitete als nachhaltige Veränderung leben zu können.

Wir wissen, dass Jungen und Mädchen, Frauen und Männer ein unterschiedliches Kommunikationsverhalten haben. Wir wollen hier einen den Geschlechtern gerechten Umgang leben und arbeiten, da wir diesen als Qualität und Mehrwert für das Kinderdorf begreifen.

Die Einbeziehung von Kindern, Jugendlichen und Eltern als Ausdruck eines partnerschaftlichen Miteinanders ist ein weiterer Baustein unseres Dorfes. Unser Kinderparlament und der Elternbeirat (dieser noch als Zukunftsziel) sind hier demokratische Übungsfelder für Gespräch, Teilhabe und Gestaltung.

Die Fähigkeit unserer Mitarbeiter, mit Menschen aus anderen Kulturkreisen umzugehen, sich in ihr Denken, Fühlen und Handeln hineinzuversetzen, ist eine weitere zentrale Qualität des Kinderdorfes. Für uns alle bedeutet interkulturelle Kompetenz in einer Gesellschaft mit vielfältigen Biographien und Ethnien leben, lernen und arbeiten zu können.

Fachtagung Am 1. September fand die Fachtagung »Zugang und wirksamkeiten…durch die Vielfalt der Möglichkeiten« statt. Das Handout zum Thema »Stärke statt Macht« können sie hier Herunterladen oder im Browser ansehen.